Google Ads Qualitätsfaktor in nur 5 Schritten verbessern

shape shape

Eine gut durchdachte Google Ads-Kampagne kann den Umsatz Ihres Unternehmens erheblich steigern. Eine schlechte Kampagne kann jedoch schnell ihr Werbebudget sprengen ohne echte Wirkung zu erzielen. In unseren Analysen haben wir gestgestellt, wie Unternehmen unzählige Euros verschwendet haben, nur weil ihnen einige der wichtigsten Zutaten fehlten, die eine mittelmäßige Kampagne zu einem Hit machen.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie mit Ihrer aktuellen Google Ads-Kampagne nicht alles erreichen, was Sie können?

Googel Adwords Qualitätsfaktor

Ihr Google Ads Qualitätsfaktor kann Ihnen genau sagen, wie erfolgreich Ihre Kampagne ist, da er die Qualität der Anzeigen in Ihrer PPC-Kampagne misst. Und nicht nur das, er misst auch, wie relevant sie sind und wie gut sie abschneiden.

Warum ist der Qualitätsfaktor so wichtig, dass Sie ihn kennen sollten?

  • Er bestimmt Ihre Kosten pro Klick (CPC, Costs per Click);
  • Er bestimmt die Position Ihrer Anzeigen in Googles Anzeigen-Auktionsprozess;
  • Wenn Sie verstehen, wie er funktioniert, können Sie Ihre Anzeigenkampagne optimieren, um die Kosten pro Klick zu senken und Ihre Einnahmen zu steigern.

Selbst wenn Sie übermächtige Wettbewerber haben und es sich nicht leisten können, im gleichen Maße in Werbung zu investieren, erhöhen eine Optimierung Ihrer Anzeigenkampagnen und eine Erhöhung Ihres Qualitätsfaktors Ihre Chancen, in Google gesehen zu werden.

Im wesentlichen hängt der Qualitätsfaktor von drei Elementen ab:

Erwartete Klickrate – das heißt, wie wahrscheinlich es ist, dass jemand auf Ihre Anzeige klickt, wenn er in Google nach einem Suchbegriff sucht und Ihre Anzeige angezeigt bekommt.

Anzeigenrelevanz – damit ist gemeint, wie gut Ihre Keywords mit Ihren Anzeigen in Beziehung stehen. Mit anderen Worten: Wenn jemand ein Keyword in Google eingibt, ist es dann sinnvoll, dass Ihre Anzeige in den Ergebnissen erscheint?

Landing Page Experience – diese steht eng in Verbindung zu den beiden oben genannten Punkten: Was passiert, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt? Passt die Landing Page zu der Message der Anzeige und zu den Erwartungen des Users?

Basierend auf diesen Elementen kommen hier unsere fünf Tipps, wie Sie den Qualitätsfaktor schnell erhöhen können:👇

Understand The Power of Keywords

Bei Thema Keyword sollten Sie vor allem auf folgende Punkte achten:

1) Machen Sie Ihre Recherche.

Keywordrecherche kostet Zeit, aber sie ist elementar wichtig. Google Analytics ist Ihr Freund. Finden Sie heraus, welche Begriffe die User nutzen, um Ihre Produkte zu finden. Beachten Sie vor allem die Keywords, die den meisten Traffic auf Ihre Seite bringen. Achten Sie auf auf long-tail Keywords – die Suchen nach diesen sind meist sehr spezifisch und können gut mit spezifischen Anzeigen gematched werden.

2) Denken Sie auch an negative Keywords.

Der Name verrät es schon: Hier geht es um das Gegenteil eines Keywords. Wie funktionieren negative Keywords? Ganz einfach: Wenn Sie eine Gruppe von negativen Keywords in Ihre Kampagne einbinden, verhindern Sie, dass Google Ihre Anzeigen anzeigt, wenn jemand diese Wörter in seiner Suche nutzt.

Warum sollten Sie wollen, dass jemand Ihre Anzeige nicht sieht? Ganz einfach: So können Sie ausschließen, dass Leute Ihre Anzeige sehen, die nach etwas ganz anderem suchen. Der Einsatz von negativen Keywords verbessert so Ihre click-through-rate (CTR).

3) Organisieren Sie Ihre Keywords.

Ein Weg zu einen hohen Qualitätsfaktor ist eine große Übereinstimmung zwischen dem Suchbegriff und Ihrer Anzeige. Um das zu erreichen, sollten Sie Ihre Keywords in effektive Gruppen sortieren. Alle Keywords in einer Anzeigengruppe sollten auf einer Bedeutungsebene liegen.

Mit zielgerichteten Anzeigengruppen können Sie spezifische Zielgruppen ansprechen und passende Anzeigen ausliefern. Das wird Ihre CTR verbessern und dann sollte Google Sie mit einem höheren Qualitätsfaktor belohnen.

Eine einfach umzusetzende Lösung ist es, die Keywords nach Themen zu sortiereen und diese Gruppen dann in kleinere Untergruppen aufzuteilen. Erstellen Sie sich eine Ordnung von kleinen, schnell handelbaren Keyword Gruppen. Im Anschluss können Sie genau passende Ads und Landingpages zu jeder Gruppe erstellen.

Keywords auf optimalen Qualitätsfaktor optimieren

4) Achtung Falle: Vermeide dynamische Kewords

Wenn es „dynamisch“ heißt, muss es doch gut sein, oder? Nun, nicht für Ihren Qualitätsfaktor.

Mit Dynamischen Keywords in Anzeigen erlaubt es Google Ads automatisch die genaue Suchformulierung des Users einzubinden. Das klingt vielversprechend, es kann aber zu unsinnigen Aussagen in Ihrer Anzeigen führen. Und genau das wollen wir vermeiden, wenn wir den Qualitätsfaktor anheben wollen.

Unser Tipp: Behalten Sie immer die Kontrolle über ihre Anzeigen und den Inhalt Ihrer Anzeigen.

Wenn Sie Tipp 3 nutzen und mit kleinen Keywordsgruppen arbeitene, benötigen Sie im Normallfall keine dynamisch passenden Anzeigen, da Sie selbst passende Texte formuliert haben.

5) Bieten Sie auf die eigene Marke.

Die meisten Marken ranken organisch, also ohne Anzeigen schon sehr gut auf Keywords mit ihrem Markennamen. Allerdings bietet es sich trotzdem an auf auf Keywords mit der eigenen Marke zu bieten. Wenn sowohl bezahlte als auch organische Suchergebnisse angezeigt werden, erhöht sich Ihre gesamte CTR.

Sogenannte Branded ads werden wahrscheinlich die höchsten CTR Werte in Ihrem Account haben. Hohe CTRs haben eine positive Auswirkung auf den Qualitätsfaktor ihres gesamten Accounts.

Da es Ihre Marke ist und Sie sehr einfach inhaltlich relevante Anzeigen und Landing Pages erstellen können werden Sie wahrscheinlich einfach einen Qualitätsfaktor von 7 oder höher bekommen. Außerdem sind diejenigen, die nach Ihrer Marke suchen, höchstwahrscheinlich an Ihnen interessiert, d.h. es ist mehr als wahrscheinlich, dass sie auf Ihre Anzeige klicken, was wiederum positiv für Ihre CTR ist.

Fazit

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen dabei, Ihre Kampagnen zu rationalisieren und Ihre Qualitätsfaktoren zu verbessern und somit Ihr Google-Anzeigenkonto wettbewerbsfähiger zu machen. Das Endergebnis wird eine höhere Anzeigenplatzierung sein, die verbesserte Klickraten und niedrigere Mindestgebote für Suchbegriffe bietet – was sich in einem deutlich verbesserten ROI niederschlägt.

Jetzt haben Sie erfahren, warum der Google Ads Qualitätsfaktor für Ihr Unternehmen so wichtig ist und wie Sie ihn durch Anwendung verschiedener Taktiken verbessern können.

Neben der Verbesserung Ihres Qualitätsfaktors sollten Sie aktiv Gebote, Zielgruppen, Platzierungen und Schlüsselwörter Ihrer Werbekampagnen optimieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen, ohne Ihre Ressourcen zu verschwenden. Adspert Bid Management hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen, indem es Ihre Werbekonten automatisch optimiert. Durch den Einsatz eines leistungsstarken Algorithmus für maschinelles Lernen ermöglicht es Adspert Unternehmen jeder Größe, ihre Werbeziele durch Optimierung zu erreichen.

Adspert für Google Ads jetzt kostenlos testen!

WÄHLE DIE ZU OPTIMIERENDE PLATTFORM FÜR DEINEN 30-TÄGIGEN TRIAL