Yandex Advertising und seine Rolle für Online-Händler in Russland

shape shape

Obwohl Google in der überwiegenden Mehrheit der Länder am häufigsten genutzt wird, trifft die Suchmaschine in Russland auf einen ernsthaften Konkurrenten um den Marktanteil: Yandex.

Mit seinen 20 Jahren Erfahrung auf dem russischen Markt dürfte Yandex für viele nationalen Internetnutzer die erste Wahl sein. Aber die neuesten Statistiken belegen etwas anderes. Mit einem Anteil von 54,89% am russischen Suchmaschinenmarkt hat Google Yandex überholt. Warum also in Yandex und Yandex.Direct investieren, wenn Google (und damit Google Ads) auf dem Vormarsch ist?

Auch wenn die Zahlen andeuten, dass Google eine bessere Investition wäre, würde Ihre Marketingstrategie stark von Yandex profitieren. Warum? Weil Yandex zwar nicht mehr die Nummer eins unter den russischen Suchmaschinen ist, aber immer noch einen ziemlich großen Anteil am Suchmaschinenmarkt hält. Zeit, Google Ads und Yandex nebeneinander zu stellen – und sie auf ihre Möglichkeiten und Grenzen zu vergleichen.

Was sind die Unterschiede zwischen Yandex Advertising und Google Ads?

Wie bei den meisten Werbeplattformen gibt es Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen Yandex Advertising und Google Ads. Beide Unternehmen betreiben ihre privaten Suchmaschinen und arbeiten mit verschiedenen anderen Websites zusammen. Google verfügt über mehr Partnerschaften – aber im Gegensatz zu ihm erscheinen die Anzeigen von Yandex auch in den Suchanfragen von Mail.ru und Rambler, die beide in der russischen Bevölkerung sehr beliebt sind. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, auf dem russischen Markt zu werben, sollten Sie dieses Argument nicht vergessen.

Wie steht es um die Werbeformate? Bei den Anzeigenformaten, die Google anbietet, handelt es sich um Textanzeigen, Anzeigen für die dynamische Suche, Anzeigen, die nur auf Abruf geschaltet werden können, Anzeigen für Produktshopping, Schaufenster-Shopping-Anzeigen und App-Promotion-Anzeigen. Bei Yandex sind Textanzeigen, Bildanzeigen, Text- und Bildanzeigen, Anzeigen mit Text- und Videoerweiterung und intelligente Banner möglich.

Natürlich ist die Art der verfügbaren Anzeigenformate nicht der einzige Unterschied. Die Header auf YAN (Yandex Advertising Network) können je nach Gerät eine Länge zwischen 33 bis 35 Zeichen einnehmen, während Google AdWords nur 30 Zeichen erlaubt. Google beschloss jedoch, die Herausforderung von Yandex anzunehmen und erweiterte die Textanzeigenlänge für eine zweizeilige Anzeige von 35 auf 90 Zeichen pro Zeile. Bei YAN hingegen blieb die Länge auf 75 bis 81 Zeichen begrenzt. Da die Wörter in russischer Sprache zumeist länger sind, kommt eine größere Textlänge den Anzeigekunden besonders entgegen.

Was den Wettbewerb anbetrifft, richtet sich Yandex.Direct an ein Nischenpublikum, sodass die Anzeigengebote insgesamt schneller steigen und der CPC (Cost per Click) im Endeffekt höher ausfallen könnte als bei Google Ads. Aber ein entscheidender Vorteil von YAN ist seine Automatisierung. Für niedrig qualitative Websites – also Websites mit einer niedrigen CTR (Click Through Rate) – reduziert die Plattform ihre Gebote, für hoch qualitative Websites erhöht es diese.

Beide Plattformen basieren auf (negativen) Schlagworten. Allerdings unterscheiden sie sich in den Prinzipien, nach denen dem Benutzer nach Eingabe eines bestimmten Keywords Anzeigen präsentiert werden. In vielerlei Hinsicht sind sich die Plattformen ähnlich – aber es gibt auch wesentliche Differenzen.

Warum ist Yandex so beliebt? 

Der wichtigste Faktor, der Yandex in Russland so populär macht, ist die Sprache. Warum? Nun, die Suchmaschine wurde speziell für die russische Sprache entwickelt. Wer mit dem Russischen vertraut ist, kann bezeugen, dass die Sprache ihre eigenen Besonderheiten in Bezug auf Grammatik, Struktur und Wort- und Satzbildung hat. Neben einem eigenen Alphabet (dem kyrillischen Alphabet) ist Russisch auch eine flektierte Sprache, d.h. die grammatikalischen Zusammenhänge werden meist durch Affixe und nicht durch eine bestimmte Wortstellung vermittelt.

Von Russen für Russen geschaffen, kennt die Suchmaschine diese Sprachbesonderheiten – und kann Internetnutzern in kürzerer Zeit bessere Ergebnisse liefern.

Ein weiterer entscheidender Faktor ist Yandex‘ Rolle als einer der größten Medienkanäle Russlands. Mit einer großen Vielzahl an Dienstleistungen wie E-Mails, Kalender, Karten, Speicherplattformen und vieles mehr bietet Yandex dem Google-Giganten entschieden die Stirn. Schließlich ist die Lokalität der Suchmaschine auch von großer Relevanz: Dass Gründer und Nutzer denselben geografischen Raum teilen, schafft großes Vertrauen gegenüber der Plattform.

Wie können Sie beides nutzen?

Wenn Sie eine große Reichweite für Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Russland erzeugen wollen, sollten Sie nicht auf Yandex verzichten. Dennoch ist es nicht empfehlenswert, allein in Yandex.Direct zu investieren. Die Werbeplattformen Amazon Advertising, Microsoft Ads und natürlich Google Ads helfen Ihnen ebenfalls dabei, Ihre Conversions zu maximieren. Wenn Sie zwei oder mehr dieser Werbeplattformen gleichzeitig effizient nutzen, können Sie Ihre Marketingstrategie ankurbeln und die Konkurrenz übertreffen.

Allerdings ist bereits die Verwaltung Ihrer Kampagne auf nur einer Werbeplattform schwierig, geschweige denn auf zwei oder mehr. Zum Glück hat Adspert eine Lösung für Sie. Durch die Verwendung einer proprietären mathematischen Statistik-Software optimiert der Adspert-Algorithmus Ihre Werbekampagne bei Google, Amazon, Bing, Yahoo! und Yandex. Nutzen Sie Adspert, um das Beste aus Ihren Kampagnen zu machen und Ihre Geschäftsziele zu erreichen: Sei es Umsatzwachstum, besserer ROI (Return-on-Investment), Kostenmanagement oder Gewinnmaximierung.

WÄHLE DIE ZU OPTIMIERENDE PLATTFORM FÜR DEINEN 30-TÄGIGEN TRIAL

Want to get suggestions on how to optimize your advertising account?

Using Adspert's free product Performance Insider, you can get optimization recommendations in less than a minute. Available for Google Ads, Åmazon, and Microsoft Advertising.